Hilfe bei Rückenschmerzen I

4907_Rueckenschmerzen_bandscheiben

eBook Download Wissenswertes zum Thema Rückenschmerzen 
auf diesen Link klicken

Epidemiologie

Rückenschmerzen gelten in Deutschland bereits als Volkskrankheit. Sie sind - neben Infekten der oberen Atemwege - der häufigste Grund einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. Bei Männern sind Rückenschmerzen mit 14% der häufigste, bei Frauen mit 11% der zweithäufigste Grund für Arbeitsausfälle. Die Kosten für Therapie, Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung sind enorm

Unsere Lebens- und Arbeitsverhältnisse führen immer häufiger zu degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule und so zu Rückenproblemen. Man geht davon aus, dass in Deutschland derzeit 27% bis 40% der Menschen unter Rückenschmerzen leiden, mindestens 70% sind einmal pro Jahr davon betroffen. Der Altersgipfel liegt zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr, viele leiden mittlerweile sogar chronisch daran. Selbst Kinder sind davon nicht ausgenommen. Bewegungsmangel, Stunden vor dem Fernseher oder Computer begünstigen die Entstehung von Haltungsschäden.

Wie entstehen Rückenschmerzen?

"Der Kreuzschmerz ist die gesunde Antwort mündiger Bürger auf eine pathologische Leistungsgesellschaft" formuliert der Schmerztherapeut und Sportmediziner Dr. Wolfgang Bartel aus Halberstadt. Sorgen, Belastungen und Anstrengungen des täglichen Lebens sind nur zu verkraften, wenn Menschen durch Freude, Entspannung und Zeit für sich selbst wieder Kraft tanken können.

Leider achten viele Menschen mit funktionellen Beschwerden ihrer Wirbelsäule zu wenig auf diese Botschaft ihres Körpers. Sie haben verlernt, die schmerzhaften Signale des Körpers als einen Hinweis zu verstehen, dass hier Funktionsstörungen bestehen und auf Dauer zum Schaden führen können.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner





zum Matratzenblog