Matratze Lattenrost

Matratze und Lattenrost müssen optimal aufeinander abgestimmt sein. Beide Komponenten sind wichtig für einen gesunden und erholsamen Schlaf und sorgen für hohen Liegekomfort und ein perfektes Schlafklima. Im Zusammenspiel ermöglichen sie den perfekten Feuchtigkeitsabtransport und die Abgabe in die Außenluft und sind verantwortlich für eine einwandfreie Luftzirkulation.

Was ist wichtig beim Kauf von Matratze, Lattenrost und Co?

Nicht jede Matratze passt jedoch zu jedem Lattenrost. Für verstellbare Lattenroste eignen sich zum Beispiel eher leichte und flexible Matratzen. Auch auf Rollrosten sind leichtere Matratzen zu bevorzugen. Lattenroste mit höherer Stabilität, die nicht verstellbar sind, harmonieren auch mit den schwereren Matratzenarten, wie beispielsweise Latexmatratzen.

Bei Matratze und Lattenrost spielt der Härtegrad eine große Rolle für den Liegekomfort. Während bei den meisten Matratzen der Härtegrad feststeht und es nur wenige variable Modelle gibt, kann bei einem hochwertigen Lattenrost der Härtegrad gemäß dem Körpergewicht des Schläfers individuell eingestellt werden. Dazu muss man auf dem Lattenrost bewegliche Kunststoffteile entsprechend verschieben, um die Federwirkung einzelner Latten zu erhöhen oder zu minimieren. Dadurch erhält man die Härte, die man persönlich als angenehm empfindet.

In der Matratze und im Lattenrost können giftige Chemikalien oder unangenehm riechende organische Verbindung enthalten sein. Matratze und Lattenrost sollte man daher „mit der Nase" einkaufen. Was im Laden noch neutral riecht, kann aber zu Hause nach einigen Tagen erst seinen Gestank entfalten. Fischige oder ölige Gerüche müssen jedoch vom Käufer nicht hingenommen werden. Der Händler muss die belasteten Matratzen und/oder Lattenroste zurücknehmen oder umtauschen. Bei einer Rückgabe erhält der Kunde den Gesamtbetrag zurück erstattet.

Qualitätsunterschiede

Nicht immer müssen teure Matratze und Lattenrost auch die besten sein. Zwar hat Qualität in der Regel ihren Preis, doch auch im mittleren Preissegment findet man bereits Modelle, deren Preis-Leistungs-Verhältnis sich durchaus sehen lassen kann. Stiftung Warentest hat sowohl Matratzen als auch Lattenroste einer gründlichen und vor allem unabhängigen Prüfung unterzogen. Dabei kamen einige Fälle von Etikettenschwindel ans Tageslicht.

So wurden Matratzen mit Zusammensetzungen gekennzeichnet, die sie bereits seit Jahren nicht mehr besitzen, Eigenschaften, wie Durchliegeeffekte wurden schöngeredet und als perfekte Anpassung an den Körper verkauft oder Matratzen mit dem Wollsiegel versehen, die überhaupt keine Wolle enthielten. Woran kann sich nun der Verbraucher orientieren, wenn er Matratze und Lattenrost kaufen will?

Um die Qualität zu testen, empfiehlt sich der Besuch beim Fachhändler. Dieser bietet auch Rat und Hilfestellung an. Der Kauf von Matratze und Lattenrost ist Vertrauenssache. Eine Liegeprobe zeigt oftmals, welche Matratze und welcher Lattenrost perfekt zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passen.

 

 





zum Matratzenblog