Rattanbetten

Der Bettenmarkt bietet mittlerweile eine große Vielfalt verschiedener Bettenarten an. Besonders Rattanbetten werden stetig beliebter. Was es mit dem Rattan auf sich hat und welche Vor- und Nachteile die Betten haben, erfahren Sie hier.

Rattan: Was Sie wissen sollten

Hier eine Checkliste mit den wichtigsten Informationen zum Rattan, die man kennen sollte:

·         Rattan ist ein tropischer Rohstoff. Der größte Teil des weltweiten Bedarfs kommt aus den Regenwäldern in Indonesien.

·         Der für die Möbelherstellung verwendete Rattan stammt hauptsächlich von der Rotangpalme.

·         Das Rattan wird aus den Lianen der Rotangpalme gewonnen.

·         Es gibt hunderte verschiedener Rattanarten, von denen jedoch nur einige zur Möbelherstellung verwendet werden (können).

Von der Palme zum Bett

Zwischen den Lianen des Rattangewächses und dem gemütlichen Rattanbett liegt eine Menge Arbeit. Die rund 100m langen Lianan müssen zunächst in luftiger Höhe von der Palme entfernt werden und die dornige Oberfläche muss entfernt werden. Es folgt eine Behandlung in kochendem Öl und eine wochenlange Trocknungszeit. Erst hier entsteht der bekannte, gelblich-braune Farbton des Rattans.

Um aus dem Rattan in gekonnter Handarbeit Möbel flechten zu können, muss der getrocknete Rohstoff mit heißem Dampf behandelt werden. Erst so wird er flexibel und biegsam genug für die Bearbeitung. Nun kann mit der Flechtung des eigentlichen Möbelstückes, also z.B. des Rattanbettes, begonnen werden.

Vorteile und Nachteile von Rattanbetten

Die einzigartige Struktur des Rattans bringt folgende Vorteile mit sich:

·         Rattanbetten sind sehr robust und strapazierfähig, was wiederum für eine lange Lebensdauer sorgt.

·         Trotz der hohen Widerstandsfähigkeit ist ein Rattanbett im Vergleich zu anderen Bettenarten überaus leicht und kann daher leicht und schnell umgeräumt werden.

·         Ein Bett aus Rattan ist pflegeleicht, denn feuchtes Abwischen genügt. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass das Material seine Elastizität bewahrt.

·         Wie alle Rattanmöbel sorgt auch ein Rattanbett für ein mediterranes und naturnahes Ambiente.

Auch einige Nachteile durch die Verarbeitung sind möglich:

·         Schlecht verarbeitete Möbel können kleine Risse oder herausragende Stellen haben.

·         Mangelhaft verarbeitete Klammern und Dübel können der Robustheit des Bettes schaden.

·         Kurz: Ein Rattanbett ist nur so gut wie seine Verarbeitung.





zum Matratzenblog