Zonen Kaltschaummatratze

Kaltschaummatratzen bestehen aus einem Polyurethan (PU), das durch die Reaktion von Polyolen entsteht. Dieser Ausgangstoff wird mit CO2 ohne Zufuhr von Wärme aufgeschäumt – daher der Name “Kaltschaum”. Der entstehende Schaum weist überzeugende Liegeeigenschaften auf: Punkt- und Stützelastizität sowie Langlebigkeit und Anpassungfähigkeit sind sehr gut. Bei einem Wechsel der Schlafposition passt sich die Matratze zügig an und ist somit auch für einen lebendigen Schlaf geeignet. Zudem entstehen beim Bewegen auf einer Kaltschaummatratze keinerlei störende Geräusche, die das Einschlafen behindern.

Eine Zonen-Kaltschaummatratze ist eine spezielle Art dieser Matratze, die durch – meist 7 – Zonen die unterschiedlichen Körperzonen ideal stützt. So wird zum Beispiel das stärkere Einsinken der Schultern und des Beckens ermöglicht. Dadurch bleibt die Wirbelsäule in einer geraden Position, was überaus wichtig für die Entlastung und Regenerierung des Bewegungsapparates ist. Eine solche 7-Zonen-Kaltschaummatratze ist in der Regel auch als orthopädische Matratze geeignet, da sie diese besondere Entlastung von Wirbelsäule und Bandscheiben gewährleistet und damit auch Rückenschmerzen und Druckstellen lindert.

Beim Kauf einer Kaltschaummatratze ist in erster Linie die Raumdichte zu beachten, die oft als Raumgewicht (RG) gekennzeichnet ist. Ab RG 40 sind die Matratzen zu empfehlen, ab RG 60 beginnen wirklich hochklassige Modelle, die auch einen entsprechend hohen Preis haben. Zusätzlich sollte man auf die Kernhöhe achten, da diese Auskunft über die Menge des verarbeiteten Schaumes gibt – je höher die Kernhöhe, desto mehr wurde verarbeitet und desto besser sind die Liegeeigenschaften und die Haltbarkeit.

Auch ein Blick auf die Stauchhärte lohnt sich: eine niedrige Stauchhärte bezeichnet eine weiche Matratze, auf der sich ungünstige Liegekuhlen bilden können. Bei hoher Stauchhärte dagegen reagiert der Schaum optimal auf einwirkenden Druck und geht schnell wieder in seinen Ausgangszustand über, wenn der Druck weggenommen wird.





zum Matratzenblog