Matratzen-Forum

Haben Sie Fragen zu folgenden Themen, auf die Sie bisher keine Antworten bekommen haben, oder möchten Sie sich mit anderen Besuchern austauschen?

  • Matratzen, Lattenroste, Kissen, Betten, Bettgestelle, Zudecken,
    Rückenschmerzen und gesund schlafen etc.

Stellen Sie hier Ihre Frage

Bereits gestelle Fragen

Matratzen und Rückenschmerzen

« Zurück


(2015-11-26)  Hallo,Ich bin am fcberlegen, mir ein Softside Wasserbett anzuschaffen. Kf6nnten Sie mir bitte ein paar unilrbindevche Angebote zukommen lassen? Wir haben ein Bett 2m x 2m. Da ich das Wasserbett nur auf der einen Seite brauche, bitte ich Sie, die Angebote ffcr 2m x 1m zu erstellen.Bitte in den Angeboten se4mtliche Kosten aufffchren!Mit freundlichen GrfcdfenAlexander Wiegand http://bjtjsqizd.com [url=http://vooohj.com]vooohj[/url] [link=http://frnbjapskt.com]frnbjapskt[/link]   - Aarohi
(2015-11-24)  Hallo Tony,vielen Dank ffcr den Hinweis, ich habe mir die Lampen mal angeschaut.Das Problem war bieshr, halbwegs passende Lampen zu bekommen, die man nicht versenken muss, die also aufbaufe4hig sind und dann auch noch nicht so ganz he4dflich sind.Nach deinen Angaben habe ich diese hier gefunden:Dann die zweiten, Modell LC4. Sieht nicht schlecht aus! Aber aufgebaut mfcsste man die mal sehen. Vielleicht komme ich auch so nahe an die Rundungen an den Ecken, dass ich auf eine solche Konstruktion ausweichen muss.Vielen Dank schonmal!   - Kali
(2015-11-22)  Hallo Torsten,also wenns irgendwie geht woelln wir kein Bett bauen und auf eine Matratzentrennung verzichten. Daher ist dein Konzept durchaus clever, ffcr uns aber nicht das richtige. Die Bettbreite von 140cm ist bei uns getestet und ffcr gut befunden, diese haben wir zu Hause und auch im James Cook hat das Bett oben im Dach eine e4hnliche Breite. Damit kommen wir gut zurecht.Wir haben uns aber fcberlegt, se4mtliche Mf6bel modular zu bauen, so dass wir bei Bedarf einzelne Elemente herausnehmen und umbauen kf6nnen. Ich denke damit sind wir auf der sicheren Seite. http://marangojfhk.com [url=http://nwjlhc.com]nwjlhc[/url] [link=http://qblcgxsbbi.com]qblcgxsbbi[/link]   - BaMbang
(2015-11-20)  Der einzige Nachteil an diseer Lf6sung ist, dass derjenige der an der Wand liegt fcber den anderen drfcber klettern muss wenn ich das richtig sehe, ist doch am Fussende noch Platz? Oder habe ich was nicht ganz verstanden? Ansonsten wfcrde sich ffcr das Bett ein Slideout natfcrlich anbieten!   - Clauveltor
(2015-11-19)  Hallo Tony,vielen Dank ffcr den Hinweis, ich habe mir die Lampen mal angeschaut.Das Problem war bihser, halbwegs passende Lampen zu bekommen, die man nicht versenken muss, die also aufbaufe4hig sind und dann auch noch nicht so ganz he4dflich sind.Nach deinen Angaben habe ich diese hier gefunden:Dann die zweiten, Modell LC4. Sieht nicht schlecht aus! Aber aufgebaut mfcsste man die mal sehen. Vielleicht komme ich auch so nahe an die Rundungen an den Ecken, dass ich auf eine solche Konstruktion ausweichen muss.Vielen Dank schonmal!   - Larissa
(2015-03-30)  Hallo Ich hab probleme mit den Rücken LWS wirbelgleiten und edwas mit den HWS. Ich wollte mal nachfragen ob eine wassermatratze besser ist als kaltschaum oder latex matratze?   - Paula
(2017-11-02)  Was besser oder schlechter ist kann man grundsätzlich nicht sagen - lass dich am besten persönlich und vor Ort beraten. Mir hat es persönlich beim Dänischen Bettenlager am Besten gefallen, da dort auch Rücksicht auf meinen Bandscheibenvorfall genommen wurde. Ich habe mich für ein Gelschaum entschieden, mit der Eigenschaft diese bis zu 90 Tage probeliegen zu können. Viele Grüße, Matthias   - Matthias B.
(2017-11-02)  Was besser oder schlechter ist kann man grundsätzlich nicht sagen - lass dich am besten persönlich und vor Ort beraten. Mir hat es persönlich beim Dänischen Bettenlager am Besten gefallen, da dort auch Rücksicht auf meinen Bandscheibenvorfall genommen wurde. Ich habe mich für ein Gelschaum entschieden, mit der Eigenschaft diese bis zu 90 Tage probeliegen zu können. Viele Grüße, Matthias   - Matthias B.
(2015-01-10)  Hallo im Forum, ich hatte einen BVS in der LWS und habe starke Vorwölbungen in der HWS sowie eine kyphotische HWS. Schwindel und Empfindlichkeitsstörungen in Füßen und Fingern waren die Folge. Nach knapp 1 Jahr Physio und wieder stabilem Rücken empfahl mir meine Physiotherapeutin eine Matratze von der Traumfabrik in Bad Boll. Da unsere Matratzen sowieso gerade 10 Jahre alt waren, passte dies auch aus dem Grunde ganz gut. Nun haben wir im November neue Matratzen erstanden (inkl. pass. Lattenroste waren das 3.500,-- EUR): Taschenfederkernmatratzen (1000 Federn pro Matratze) knapp 30 cm hoch. Leider kam ich mit der Matratze nicht klar. Bereits nach einer Woche hatte ich extreme Verspannungen im Nackenbereich sowie Schulterschmerzen, so dass ich die Arme nicht mehr schmerzfrei hochnehmen konnte. Insgesamt lag ich 3 Wochen auf dieser Matratze und es wurde immer schlimmer. Zum GLück bietet die Traumfabrik einen kompletten Umtausch an: Ich bekam eine neue Matratze. Kaltschaum. Sie ist im Schulterbereich sehr weich, im mittleren Bereich soll sie stützen. Die ersten 3 Nächte waren angenehm, dann änderten sich die Beschwerden: Die LWS schmerzte (weil zu weich), die Schultern sanken zwar ein, aber dann war man \"unten\" angelangt und das Gesamtempfinden glich einer durchgelegenen Matratze. In der Zwischeneit schlafe ich wieder seit 3 Wochen auf der neuen Matratze und muss auch hier wieder kapitulieren: ich wache morgens mit extremen Schwindel auf. Die Traumfabrik war sehr hilfsbereit, sehr kundenfreundlich, ein tolles Haus... tolle Produkte, sehr, sehr netter Service... Aber leider, leider klappt mein Rücken nicht mit diesen Matratzen... Nun will ich einen kompletten Umtausch und kaufe mir eine neue Matratze. Aber welche? Welcher Hersteller? Welche Art von Matratze? Auf was muss ich achten? Wenn Sie mir einen Ratschlag haben, würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüße Charlimaa   - Charlimaa
(2015-11-26)  Sorry Sir D., aber we4hre es nicht um die Lampe gewesen he4tte ich gechdat ich se4he einen DWA Trailer vor mir.Ich will nicht schon wieder rumheulen, aber auf mich wirkt das ganze so gewf6hnlich und fcberzogen, das es mich langweilt. Ich erkenne nichts besonderes an den Film und von daher springe ich nicht grade im Kreis vor Freude. Naja, wir werden sehen, sie he4tten es aber beim Teaser lassen sollen... http://eqxcgwxaqzh.com [url=http://ezygdf.com]ezygdf[/url] [link=http://vzkwelibmou.com]vzkwelibmou[/link]   - Ryan
(2015-11-24)  in fact daniel,i relaly fancy your technicals from football freestyle.i would like you to be sending me the videos of your football freestyle on my e mail.thanks you for your comprehension.   - Alazia
(2015-11-22)  Great Levy. As usual your articles are clear, with the right amnout of information about the rules and mechanic and clearly remarked what you find good and not good in the games. Thank you very much.Good playLiga http://ihmmyj.com [url=http://bqcbjx.com]bqcbjx[/url] [link=http://nqbgmqx.com]nqbgmqx[/link]   - Khairil
(2015-11-19)  I played Dominare at BGG.Con and I don\'t see the game apeplaing to many of the DC Gamers. I thought more of it than those I played it with, but even that was still not enough to justify a purchase.   - Heiner
(2014-07-08)  Ich liege seit ca. 10 Wochen auf einer Auping-Matratze und einem Talalay Latex Topper. Schon zu Anfang waren die ersten Nächte nicht wirklich erholsam. Mein Nacken war immer sehr verspannt. Nun hat sich im Topper eine starke Kuhle geformt und ich sinke so tief ein. Trotzdem tut nicht nur mein Nacken höllisch weh, nun tut mir auch das Kreuz, die Schultern und alles weh. Wie kann das nur sein, ich wurde doch eingehend beraten. Beim Probeliegen war noch alles ok.....??? Was kann ich denn jetzt tun, ich habe für das Bett um die 4000 € gezahlt. Bin echt verzweifelt und glaube kaum, dass das Liegen besser wird. Ich bin 165 cm groß und wiege 59 kg. Härtegrad der Matratze ist mittel. Topper weich. Liebe Grüße   - Nicole
(2014-08-11)  Liebe Nicole, wenn nach 10 Wochen schon eine Kuhle in der Matratze ist, musst du definitiv reklamieren. Ich würde bei dem Preis, ggf. sogar versuchen den Kauf komplett rückgängig zu machen. Bei 59kg ist eine Matratze Härtegrad II in Ordnung. Lass dich ggf. anwaltlich beraten (ab ca.80-120€) und mach den Kauf rückgängig wenn der Mangel dies zulässt. Für 4000€ kann man zertifizierte orthopädische Matratzen nebst Lattenrost und Bettkasten kaufen, die deine Probleme nicht hervorrufen. Schau doch mal das an: http://www.youtube.com/watch?v=OB6RFE-jJlA   - Joseph
(2014-01-25)  Liebes Forum, ich leider schon seit Ewigkeiten an Rückenschmerzen. Nun bin ich auf sogenannte Moormatratzen gestoßen: http://www.moorland.de/index.php?option=com_content&task=view&id=139&Itemid=166&lang=de Leider kosten die einen ziemlich stolzen Preis. Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden, der Erfahrungen damit gemacht hat? Würde mich über jede Antwort freuen!   - Hat jemand Erfahrungen mit Moormatratzen
(2014-01-14)  Hallo..Ich hatte mir vor eine Woche eine Neue Kaltschaummatratze gekauft,und habe einen starken Rundrücken..Und kann jetzt nicht richtig auf der Matratze Schlafen,habe immer Rückenscherzen..Und die Matratze ist eingestuft bis mittelweich bis hart..Und wiege 100 Kilo,kann das sein das die Matratze für nicht bestimmt ist..Oder ist das nur eine umstellung von eine alte Matratze auf eine neue Matratze...Ich bitte um Antwort,wenn irgens einer auch solche Probleme hat..   - Dieter Klesen
(2015-11-24)  Thanks for spending time on the computer (wtgrini) so others don\'t have to.   - Lala
(2015-11-22)  That\'s a qukiw-citted answer to a difficult question http://dxwsfijqt.com [url=http://rilixlqgg.com]rilixlqgg[/url] [link=http://oyvouo.com]oyvouo[/link]   - Alexander
(2015-11-19)  Yeap! FACEBOOK is an excellent ptlofarm for internet marketing..If you are planning to promote your business on facebook it\'s a better idea ! You should ve only a complete and detailed business profile on Facebook to make your business profitable or marketable. Remember that you should Just make your Facebook a venue for all of your customers to get to know more about your services and redirect them to you .facebook bind the large community in one thread its easy and better way to expand your post, articles, and details about your business..you could do this yourself or may hire any online marketing service provider such as magicsolv.com who offer same in a right way just try them and market your business easily so Enjoy!! good luck.   - Segun
(2014-01-14)  Hallo..Ich hatte mir vor eine Woche eine Neue Kaltschaummatratze gekauft,und habe einen starken Rundrücken..Und kann jetzt nicht richtig auf der Matratze Schlafen,habe immer Rückenscherzen..Und die Matratze ist eingestuft bis mittelweich bis hart..Und wiege 100 Kilo,kann das sein das die Matratze für nicht bestimmt ist..Oder ist das nur eine umstellung von eine alte Matratze auf eine neue Matratze...Ich bitte um Antwort,wenn irgens einer auch solche Probleme hat..   - Dieter Klesen
(2015-11-26)  This is what we need - an insight to make eveonrye think http://dqtstwsb.com [url=http://qghfbrhppd.com]qghfbrhppd[/url] [link=http://vehyxpgzt.com]vehyxpgzt[/link]   - Senthil
(2015-11-24)  Your post has litefd the level of debate   - Fere
(2015-11-22)  So true. Honesty and everything recnogized. http://zrxhslw.com [url=http://wajynpyxt.com]wajynpyxt[/url] [link=http://vpvqbzl.com]vpvqbzl[/link]   - Jennifer
(2015-11-20)  IJWTS wow! Why can\'t I think of thnigs like that?   - Denise
(2015-11-19)  ben 3. August 2010 um 12:10 Stimmt Lutz,an die Veltins Ke4sten musste ich auch als eretss denken. In Kombination mit Neonrf6hren machen die sicher etwas her.   - Jorge
(2013-12-16)  Ganz aktuell sind wir auf der Suche nach Paaren und Familien im Raum Köln, die öfter mal über Rückenschmerzen klagen und vermuten, dass es vielleicht an der Matratze liegen könnte. Oder schlaft ihr einfach schlecht und fragt euch ob dies an der Matratzte liegt? Wir stellen euch einen Experten zur Seite, der das für euch prüfen wird! Meldet euch unter haselbach@seema-media.com oder telefonisch unter 0221 570 80 816   - Seema
(2013-03-05)  Ich bin Ratlos. Aufgrund eines Bandscheibenvorfalls in der unteren LWS wollte ich nach der reha alles richtig machen und entfernte meine 10 Jahre alte Matratze. Ich ließ mich aufgrund meiner Probleme in einem Fachgeschäft ausgiebig beraten. Bei 1,68 und 73 kg, etwas unruhiger Seitenschläfer empfahl man mir die Primavera Greenfirst in H3. Wirbelsäule gerade und im Probeliegen im Geschäft (wir waren 2 - 3 Stunden dort)angenehm. Zuhause war das gute Stück viel zu fest. die Hüfte und Schulter schmerzte mir. Ein Umtausch war nicht möglich. Ich suchte einen Abnehmer - mit viel Verlust... und die Suche ging weiter.... f.a.n. visco Matratze = super vom Liegekomfort jedoch zu warm! Irisette Vitaflex Flextubes - sooo weich und fluffig, da drückt nichts und es gibt keine Rückenschmerzen ALLERDINGS sinkt die Schulter nicht genug ein, so dass meine Wirbelsäule völlig verdreht ist.Dringendes Abraten von dieser Matratze. Dermapur supersoft - zu fest, schlafen Arme und Beine ein.. SF Silver von concord - Rückenschmerzen MLine Tender Touch - extreme Rückenschmerzen dann Metzeler Moussee Famos aus Bettenfachgeschäft in H3 - wieder super im geschäft und wenig Rückenschmerzen zu hause. dafür Schmerzen in Schultern und Hüfte sowie Einschlafgefühl der Gliedmaßen. Das Geschäft war so freundlich mir diese in H2 zu tauschen, da sie meinten, sie sei zu fest! Ich habe nun die H2 und kann mich Nachts nicht umdrehen, da ich aus eigener Kraft den Po nicht anheben kann vor Schmerzen. Am Morgen dauert es 1 Stunde bis ich mich Bücken kann..... Ich habe schon zwischendurch auf einem großen Gästeluftbett geschlafen, da die Beschwerden dort etwas besser werden. Es kann doch nicht sein, dass es keine Matratze für mich gibt. Ich habe auch schon eine Matratze mit Lordosestütze probiert. da ich bei 1,68 lange Beine und somit einen kurzen Oberkörper habe, befindet sich diese Stütze meist direkt an dem Hüftknochen/Po und wenn ich nach unten rutsche, verlasse ich mit d3m Oberkörper die Schulterkomfortzone.... Ich möchte einfach gut liegen und schlafen... Weiß jemand rat???? herzlichen Dank und Gruß Bea   - Bea
(2012-11-07)  Guten Tag, ich hatte vor 7 Jahren ein Futonbett 140x200 cm mit einer 15cm hohen Federkernmatratze gekauft. Das Rolllattenrost besteht aus 16 ca. 6cm breiten und 1,8 cm hohen Holzbrettern die links und rechts nur mit einem Band im Abstand von jeweils 6cm miteinander verbunden sind. Der Preis war damals (komplett) unter 200 €, also was ganz einfaches. Meinen Ansprüchen hat dies bislang aber genüge getan, ich hatte nie Rückenschmerzen, allerdings bin ich auch \"erst\" 38 Jahre alt. Nun will ich mir aber doch eine neue, bessere Matratze gönnen, da meine alte schon etwas durchgelegen ist und ich auch lieber Härter schlafe. Ich habe auch schon eine Tonnentaschenfederkern-Matratze der Firma M... ins Auge gefasst, die von 600 € auf 250,- € heruntergesetzt wurde. Nun habe ich aber doch einige Fragen: - Muss ich unbedingt ein neues Lattenrost dazu kaufen ? (Mein Budget läßt das leider nicht zu) Ich habe gelesen das ein Lattenrost 28 Latten haben sollte, der Matratzenhersteller empfiehlt es auch, meins hat aber nur 16. - Desweiteren weiß ich nicht ob mein Futonbett+Rost das höheres Gewicht der neuen Matratze tragen kann. Die wird ja vermutlich mit ihrer 19cm Höhe wesentlich schwerer sein ?! - Außerdem verwundert mich eines. Fast alle Versandhändler im Internet bieten stark reduzierte Matratzen an, da Frage ich mich ob die wirklich reduziert wurden, oder ob das durch den angegebenen hohen UVP nur suggeriert werden soll ? Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten und bedanke mich dafür :-)   - Michaela
(2012-07-12)  Hallo bräuchte mal Eure Hilfe. Ich habe meine alte Matraze ( Federkern ) und Lattenrost ( beides über 10 Jahre alt ) entsorgt. Viele Jahre gut geschlafen. Ich habe von meiner Mutter eine 1,5 Jahre alte Paratex Komfortschaummatraze Typ Paradies H2 und gebrauchten Lattenrost ( 5-10 Jahre alt und verstellbar ) übernommen, weil die sich ein komplettes neues Bett gekauft hat und beides sozusagen \"übrig\" war. Seit dem habe ich jede Nacht bzw. Morgen starke Rückenschmerzen und weiss nicht, was nun zu tun ist. Lattenrost kaufen und Matraze lassen, Matraze kaufen und Lattenrost lassen, beides neu kaufen ??? Ich messe 1,93m bei 100 kg und schlafe sowohl aufm Rücken als auch auf der Seite ! Meine Mutter ist 1,74m bei 70 kg !   - Frank
(2015-11-24)  Mit RWE SmartHome wird mal wieder der drttie vor dem ersten Schritt gemacht. Irgenwann sollte das alles einmal realite4t und vor allem, sinnvoll sein.Der dcbergang dahin muss aber in kleinen Schritten erfolgen, aus vielerlei Grfcnden.Ein Stromtarif, bei dem zu bestimmten Zeiten der Strom gfcnstiger ist muss erst einmal geschaffen werden. Dies macht Sinn, nicht nur ffcr den Verbraucher, der dann, durch intelligente Technik, zu den Zeiten diverse Verbraucher einschaltet, sondern auch ffcr die Stromversorger und Netzbetreiber ( gleichbleibende Auslastung ).Dies macht allerdings nur Sinn und wfcrde sich nur durchsetzen, wenn alle davon profitieren, Verbraucher und Versorger.Allerdings kann man fcber diesen Schritt wohl erst richtig nachdenken, wenn die sogenannte Energiewende einmal bestandsfe4hige Formen angenommen hat.Aber, Energieeinsparung ist wichtig und notwendig!Hier gibt es im privaten und gewerblichen Bereich eine Vielzahl von ungenfctzten Mf6glichkeiten!Mit relativ geringem Aufwand und Einsatz moderner Technelogie kf6nnte man schon jetzt viel erreichen. Auch diverse Komponeten aus dem SmartHome-Programm kf6nnten schon jetzt umfangreich eingesetzt werden. Nur, der Durchschnittsverbraucher muss sich das leisten kf6nnen,bzw. es dfcrften und bre4uchten, bei intelligenter Vertragsgestaltung, fcberhaupt keine Mehrkosten anfallen! Damit wfcrde man Vor Weg Gehen!   - Barbara
(2015-11-22)  Das Smart Home hat sich bisher als Wunschtraum erewesin und es wird auch voraussichtlich so bleiben. Es ist eine Illusion wie der Kfchlschrank mit Internetanschluss der sich die zu Ende gehende Milch selbst bestellt. Die Vernetzung von Haushaltsgere4ten verursacht sowohl bei den Gere4ten selbst sehr hohe Kosten durch die Zusatzelektronik als auch bei der Verkabelung und bei der Anbindung von Smarten Stromze4hlern, die auch einen Rfcckkanal zum Versorger benf6tigen. Analysiert man die Nutzergewohnheiten, stellt man rasch fest dass das Strom-Einsparpotential relativ bescheiden ist. Zudem verliert der Nutzer von tageszeitabhe4ngigen Stromtarifen schnell den dcberblick fcber die Kosten pro kWh, weil es keinen festen Strompreis mehr gibt. Einen Vergleich mit Wettbewerbern die dann ein anderes Kosten-Tageszeitprofil haben, ist fast so schwer wie der Vergleich von Mobilfunktarifen und der Stromanbieterwechsel kf6nnte auch erschwert werden. Hinzu kommt noch dass leicht vergessen wird, dass mit dem smarten Hausnetz der Stand-by Verbrauch drastisch ansteigt, gegen den man dann nichts tun kann. Gerade haben die Verbraucher gelernt, dass sie PC und Unterhaltungselektronik fcber eine Steckdosenleiste abschalten sollen. Jetzt kommen plf6tzlich bis zu 20 vernetzte Gere4te hinzu, die ebenfalls einen Stand-by Verbrauch haben. Wenn jedes Gere4t im Stand-by nur 1 Watt verbraucht, dann sind das schon 50€ im Jahr. Die Strom-Mehrkosten durch das Smarte Heimnetz plus den Mehrkosten ffcr die vernetzten Haushaltsgere4te sowie die Kosten ffcr die Netzwerkinstallation werden so hoch sein dass sich dies niemals in der Lebenszeit des Nutzers fcber dessen Stromrechnung amortisiert. Und noch ein letzes Argument. Seinen wir realistisch, es ist nicht das Interesse der Versorger dem Kunden billigen Strom anzubieten, sondern wie jedes Unternehmen einen vernfcnftigen Profit zu machen, was ja durchaus legitim ist. Kein Versorger wird daher seinen Kunden einen flexiblen Stromtarif bieten, mit dem er weniger verdient als zuvor. Die niedrigeren Kosten in Schwachlastzeiten wird er durch hf6here kWh-Preise in Starklastperioden kompensieren. Helfen wird dem Versorger die Tre4gheit der Verbraucher, die am Anfang motiviert sind preiswerten Strom zu nutzen was sich aber wenn es unbequem wird, dann schnell abschleift, was viele Untersuchungen erewesin haben. Am Ende fe4llt der Verbraucher wieder in seine alten Gewohnheiten zurfcck und er verbraucht nicht viel weniger, hat aber hf6here Investitionen ffcr Haushaltsgere4te und auch hf6here Kosten ffcr den Netzbetrieb durch den Stand-by Verbrauch. http://fxtznp.com [url=http://vppobvbgkks.com]vppobvbgkks[/url] [link=http://pjupux.com]pjupux[/link]   - Hosam
(2015-11-20)  Hallo,bitte um ein Angebot ffcr ein Solo Splitt Wasserbett 2,00 x 1,00 m zum Einbau in einen vorhanden Bettrahmen (Bett 2,00 x 2,00 m), die Matratze mneier Frau sollbleiben, also nur die eine He4lfte (wie von Ihnen beschrieben).Vielen Dank.MfGSteffen Musch   - Paul
(2015-11-19)  Netter Artikel. Sicher nicht verkehrt, sich mit der Thematik ivennsietr auseinander zusetzen. Ich werde bestimmt auch die weiteren Beitraege im Auge behalten.   - James
(2012-04-18)  Hallo, ich habe vor einigen Tagen diese Website gefunden und heute ein bisschen drin gelesen. Eigentlich brauche ich keinen neuen Text verfassen, ich könnte aus den einzelnen Geschichten problemlos meinen Fall zusammen kopieren: 50 Jahre/ 1,82m/ 70 kg/m. Seit rund 25 Jahren alle paar Jahre eine neue Matratze. Im September 2010 in 86825 Bad Wörishofen nach eingehender Fachberatung eine 7-Zonen-Taschenfederkern-Matratze mit 480 Federn und 7 Zonen gekauft. Dazu eine Softauflage (weil immer die Ellbogen Druckstellen bekommen haben) und einen Schaumstoffkeil, damit die Krampfadern nachts entlastet sind. Dazu ein Kissen mit ‚Wellenform’ dass sich dem Nacken und dem Hinterkopf anpasst. Matratze 400 Euro. Softauflage 200 Euro, Kopfkissen auch im dreistelligen Bereich und der Keil 60 Euro => rund 750 Euro. Was jetzt kommt, ist klar: die erste Zeit wunderbar drin geschlafen, teilweise 12 oder 13 Stunden am Stück, inzwischen hat die Matratze unterm Hintern wieder die gleiche Dulle wie bei allen Vorgängern auch, eine Zeit lang konnte ich durch einfaches Verschieben des Keils mal vor, mal zurück, noch recht gut schlafen, dann hatte ich wieder die ‚üblichen’ Lendenwirbelsäulen-Beschwerden, dass man sich morgens nur noch gebückt aus den Federn schält. Tagsüber geht’s dann irgendwie, abends geht man fast schon mit der Angst in’s Bett, ob’s morgens wieder besonders schlimm wird. Irgendwann fängt man dann an, eine 2mm-Sperrholzplatte zwischen Softauflage u. Matratze zu schieben, schläft dann drei, vier Stunden super, dann wacht man auf, weil einem der Hintern eingeschlafen ist. Dann gibt’s noch den Buschtrommeltrick des Tennisballs unterm Steißbeinknochen, da schläft man unruhig, weil man Angst hat, nachts runterzukollern. Gestern war ich beim Händler: Ein Eintauchen/Absenken der Matratze im Mittelteil um rund 10 bis 15 Prozent sei normal, aber er würde gerne vorbeikommen und sich das anschauen. Wir werden eine Lösung finden, meinte er. Letzte Nacht war „mega-heavy“. Ich hatte wieder die Matratze horizontal um 180 Grad gedreht, den Keil wieder mehr Richtung Kopf gezogen. Fühlte sich beim Einschlafen im Lendenwirbelbereich super an. Nach 4 Stunden wach’ ich mit total verspannter Halswirbelsäule auf und kann den Kopf kaum noch heben. Jetzt isses 13.30 Uhr und die zwei Voltaren-Schmerztabletten haben insofern geholfen, als dass ich den Kopf wieder drehen kann. Den Kopf senken, um beispielsweise einen Hemdenknopf zu schließen, lass ich besser!!! Hat jemand einen Tipp, was ich dem Händler an Argumenten mitgeben könnte (Schrott-Matratze, billiges Glump, Matratzen-Krattler oder so???) oder wäre mein Problem mit dem Austausch des Mittelteils wieder für rund eineinhalb Jahre rausgezögert??   - Jürgen
(2012-04-11)  Guten Tag, ich bin auf der Suche nach einer neuen Matratze (160 x 200). Ich selbst bin ca. 1,80 m groß und wiege um die 70 kg. Um mich ausgiebig zu informieren, habe ich einige Fachgeschäfte besucht. Dabei wurde mir zuerst aufgrund meiner Rückenprobleme (ständig blockierte Wirbel, Skoliose) eine Viscomatratze (SF Contact Comfort) mit \"SF-Contact Sensiflex\"-Lattenröste (2x80er) empfohlen. In den weiteren Fachgeschäften hat man mir allerdings insbesondere wegen der Rückenprobleme nur Kaltschaummatratzen empfohlen (u.a. Royal Dream 200 S). Nun habe ich mich mal im Web umgeschaut. Hier werden insbesondere oft die preisgünstigen \"Ravensberger Matratzen\" positiv hervorgehoben. Leider lassen sich keine Tests finden. Da ich auch Allergiker bin, möchte ich mir allerdings auch sicher sein, dass ordentliches Material verwendet wird. Habt ihr Empfehlungen und könnt ihr mir helfen, die richtige Matratze zu finden? Danke!   - emlu
(2012-04-29)  Guten Tag, erneut vielen Dank für Ihre freundliche und aufschlussreiche Antwort. Meinen Sie, es wäre für mich, der wohl oft in der Mitte schlafen würde, ratsam, mit einer Trendline ST28 Unterfederung und \"passender\" Badenia-Matratze eine gute Kombination ergeben oder sollte ich wegen meiner Rückenprobleme doch versuchen, auf ein kleineres Bett (140x200?) umzusteigen? Danke!   - emlu
(2012-04-26)  Hallo, bei einer Bettbreite von 160 cm sollte die Unterfederung geteilt sein. Es gibt vereinzelt auch Lattenroste in 160er Breite, allerdings sind die eher auf Stabilität statt auf Federung hergestellt oder sie verursachen ein Durchhängen in der Mitte des Bettes. Der \"Königsweg\" ist die Reguflex- Unterfederung aus dem Hause Werkmeister, da die Federleisten nicht gebogen sind, perfekt aneinander liegen und die gesamte Bettbreite gleichmäßig komfortabel ausgefedert wird. Preiswerte Alternativen sind Röwa Basic oder Trendline ST28, jedoch ist dort die Mitte des Bettes nicht ganz so komfortabel. Dies lässt sich mit einer guten Matratze kompensieren. Viele Grüße, Jürgen Selle   - Selle Schlafberatung Münster
(2012-04-25)  Hallo, nochmal vielen Dank. Habe nun einen Händler für Dormabell und Lattoflex besucht. Dabei wurde mir gesagt, dass es problematisch ist, wenn ich in einem 160x200 Bett mit zwei Lattenrosten (zweimal 80x200) mittig schlafen und es keine Lattenroste in 160x200 gebe, vor allem wegen den Rückenproblemen. Stimmt das? Ist das Bettgestell damit überhaupt nicht geeignet? Danke!   - emlu
(2012-04-13)  Guten Tag. Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde mich nach Fachhändlern dieser Marken in der Umgebung umschauen. In Web habe ich allerdings bereits gesehen, dass diese Marken für mein Budget doch relativ teuer sind. Gibt es auch änhlich gute, günstigere Hersteller? Danke!   - emlu
(2012-04-13)  Hallo, von den empfohlenen Herstellern gibt es sogenannte \"Basics\". Diese bieten bei guter Verarbeitung ein tolles Preis/Leistungsverhältnis. Im unteren Preissegment hat sich Badenia zurecht zum Marktführer entwickelt. Bei einem limitierten Bugdet halte ich eine gute Beratung mit der richtigen Empfehlung für umso wichtiger. Viele Grüße, Jürgen Selle   - Selle Schlafberatung
(2012-04-11)  Hallo, ich empfehle Ihnen, einen Händler zu suchen, welcher Produkte z.B. von Dormabell, Werkmeister, Röwa oder Lattoflex führt. Am besten bietet dieser Händler mehrere dieser Marken an. Dort werden Sie sicherlich eine fundierte ergonomische Schlafberatung bekommen und Sicherheiten zur richtigen Entscheidung erhalten. Viele Grüße aus Münster   - Selle Schlafberatung
(2012-02-28)  Hallo ich habe 2001 einen Bandscheibenvorfall im LWS bereich diagnostiziert bekommen. Daraufhin kaufte ich mir auf anraten meines Physiotherapeuten in der Kur ein Wasserbett. Darauf schlief ich auch 6 Jahre gut. Im siebten Jahr bekam ich zunehmend Rückenschmerzen so heftig das ich erst den Wasserkern erneuerte und danach irgendwann aufgab. Es war ein Estrella Wasserbett also nicht wirklich Billigware. Auf anraten meines Heilpraktikers entschied ich mich für flexibella Lattenroste die für mich angefertigt wurden und einer flexibella Matratze mit Viscoauflage. Keine 2 Jahre sind vorbei und ich bekomme schon wieder Verspannungsschmerzen. Vom Orthopäden bekomme ich lediglich muskelentspannende Mittel und Schmerztabletten verschrieben. Er meint ich hätte ein Rundrücken und Hohlkreuz ....super das weiß ich selber. Ich mache regelmäßig Sport bin auch regelmäßig beim Physiotherapeuten doch wenn ich beschwerdefrei ins Bett gehe wache ich morgens mit Schmerzen im LWS Bereich auf. Jetzt war ich im Januar in Mexiko und habe auf den amerikanischen Matratzen geschlafen. Ich habe schon lange nicht mehr so beschwerdefrei geschlafen. Ich weiß Urlaub ist nochmal was anderes aber zuerst dachte ich das diese Riesenmatratze ohne Lattenrost viel zu hart sei aber nein es ging perfekt auch als Bauschläfer, der ich leider bin. In Deutschland wieder angekommen machte ich mich schlau und bekam heraus das es Boxspringbetten sind. Letzte Woche war ich in einem Laden in Esslingen der neu aufgemacht hat und diese Betten verkauft von der Firma schwedenbett. Klar jeder will verkaufen und jeder garantierte mir beschwerdefreien Schlaf aber das habe ich leider schon zu oft gehört. Hat jemand Erfahrung damit auch mit so einer Vorgeschichte oder schon mal was darüber gehört? Heute wollte ich noch zu fennobed nach Stuttgart kennt die Firma jemand?Für weitere Anregungen wäre ich ebenso dankba   - Sabine
(2011-01-16)  Kennen Sie ein Fachgeschäft mit guter Beratung in Hannover. Was kostet eine gute Matratze? Danke!   - Dörte Salehi
(2011-12-20)  Ein gutes Fachgeschäft googlet man unter aktion gesunder rücken oder werkmeister oder dormabell. Gute Matratzen werden in Standardgrössen ab 349,00 erhältlich sein. Darunter läuft man häufig Gefahr eines Fehlkaufes. Viele Grüße, Jürgen Selle   - Selle Schlafberatung, Münster
(2010-11-04)  mein mann und ich leiden unter rücken schmerzen die mit der bandscheibe und der wirbelsäule zu tun haben welche matratze ist für uns richtig   - Lucia
(2010-10-16)  Hallo, ich bin 52 Jahre, ziehe um und möchte die Gelegenheit nutzen, endlich ein neues Bett und eine für mich passende Matratze zu kaufen. Ich habe zwei Bandscheibenvorfälle an der HWS, oft Spannungskopfschmerzen und meine LWS ich auch nicht mehr \"taufrisch\" Ich schlafe zur Zeit auf einer Comfortschaum-Matratze von diamona, einer speziellen Frauenmatratze. Ich bin Seitenschläfer und schlafe eigentlich keine Nacht durch und stehe nie entspannt und ausgeruht auf. Ich bin auch am Wochenende spätenstens um 5 Uhr wach, weil mir der Rücken und der Hüftknochen weh tut. Die Arme schlafen ein und die Finger kribbeln. Was raten Sie mir, wo werde ich in meiner Nähe (PLZ 83538 oder 83515 oder 83646 oder 82377 oder ... ? ) gut beraten?   - Gabriele Schönfeld
(2010-07-08)  Hallo liebes Team, habe seit Jahren eine ziemlich harte Matratze, ich glaube H4, wenn es sowas gibt. Nach meiner OP LWS habe ich immer wieder Probleme, da ich Bauch und Seitenschläfer bin. Könnte Ihr mir einen Matratzentyp, ich schwanke zwischen Kaltschaum und Latex, nennen? Und einen Händler mit Kompetenz? Danke   - Torsten
(2010-07-08)  PS: habe vergessen PLZ 10318 Sorry   - Torsten
(2010-07-02)  Ich bin 33 Jahre und habe schlimme Schmerzen im LWS und ISG Bereich,vorallem beim Schlafen.Z.Zt schlafe ich und mein Mann auf einer Matratze,diese ist 10 Jahre alt.Was können Sie mir für eine Matratze empfehlen, aus welchem Material, welche Firmaetc. Es gibt ja so viele verschiedene Firmen. ich komme aus der Nähne von Darmstadt. Es gibt doch auch Matratzengeschäfte,bei denen man die Matratze 4 Wochen testen kann,bei nichtgefallen Umtausch garantiert. Können Sie mir ein gutes Matratzengeschäft empfehlen im Raum Darmstadt(Odenwald). Danke Mareike   - Mareike Schwinn
(2010-05-23)  Hallo, ich bin 33 Jahre alt und haben jeden Morgen beim aufwachen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Auf der Arbeit sitze ich viel und habe dort starke Verspannungsschmerzen, besonders in der Halsgegend, aber auch im Brustwirbelbereich. Diese Schmerzen habe ich jedoch nicht wenn ich morgens aufwache, da habe ich nur die Lendenwirbel Schmerzen. Generell ist mein Rücken aber wohl recht empfindlich geworden. Ich habe bislang auf einer recht günstigen Matratze + Latenrost gelegen und möchte mir nun was gutes gönnen. Wen muss ich in der Frankfurt-Rhein-Main Gegend ansprechen, um eine objektive, fachmännische Beratung und guten Service generell zu erhalten? Mein Gewicht ist 69kg auf 1,69 m Größe. Gibt es zudem eine Kombination die Sie mir besonders empfehlen würden? Vielen Dank Roman   - Roman Schmidt
(2010-06-20)  Hallo Roman, biosaffair (einfach googeln) in Frankfurt - ist eine gute Adresse. Leider habe ich zu wenig Angaben von Ihnen um etwas spezielles zu empfehlen. Wichtig dabei ist wirklich beim Probeliegen in aller Ruhe zu erspüren welche Matratze Ihnen am Besten liegt. Der Lattenrost speilt bei Ihrem Gewicht eine eher untergeordnete Rolle - Ausnahme ist , wenn Sie sich als besonders empfindlich Typ herausstellen sollten.   - volker vom Expertenteam
(2010-02-18)  Sehr geehrtes Beratungsteam, meine Frau (59 Jahre alt) hat schon seit der Kindheit Probleme mit dem Rücken und die unterschiedlichsten Matratzen ausprobiert mit mal mehr und mal weniger Erfolg. Jetzt waren wir für längere Zeit bei unserer Tochter in Neuseeland und meine Frau hat auf einer Matratze geschlafen, auf der sie vom ersten bis zum letzten Tag nie Schmerzen hatte, nicht einmal bei längeren Wachphasen in der Nacht. Ein paar Daten der Matratze: Herstzeller Nite Worx Energy Systms, Capella, 05 Matt, 200x105 cm, Torquezone med to soft, continouos spring system, then 3 layers of prop. Latex, then wooltop. Die gesamte matratze ist ca. 20 cm hoch, die Auflage ca. 2 cm. Was können Sie den Daten entnehmen und wo bekomme ich eine solche Matratze in Deutschland ? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Mit freundlichen Grüssen Michael Poloczek   - Michael und Helga Poloczek
(2010-05-09)  Liebe Familie Poloczek, solche Matratzen gibt es auch in Deutschland: http://www.roewa.de/bettsysteme/etera/matratzen/mepb.shtml schauen Sie mal auf deren Seite und prüfen Sie ob ein Händler in Ihrer Nähe haben - falls nicht medlen Sie sich noch einmal bei uns.   - Volker
(2009-12-31)  Hallo! Ich plane nach mehr als 12 Jahren endlich ein neues Bett incl. Matratze und Lattenrost zu kaufen. Leider habe ich schon lange Probleme im Schulter , HWS uns Nackenbereich. Seit ca. 1/2 Jahr akut mit Schmerzen und Schädigung im HWs Bereich. Ich hoffe das sie mir weiter helfen können. Ich wohne in 50933 Köln. Wo kann ich ein gutes Bett in dieser Gegend kaufen, mit guter Fachberatung? Ich denke ein guter Schaf ist für meine medizinische Problematik sehr wichtig. Vielen Dank im voraus. MFg Imke Ich   - iMKE
(2010-05-09)  (2010-05-09) Für den gehobenen Anspruch empfehlen wir: Pfannes & Virnich GmbH Hohenstaufenring 39 50674 Köln Tel.: 0221/9923340 Fax: 0221/9923339 mail: service@pfannes-virnich.de Mo.-Fr. 10:00 - 19:00 Sa. 10:00 - 18:00 Am besten zuvor Termin vereinbaren und uns als Empfehlungsgeber erwähnen.   - Volker
(2009-11-16)  Hallo, ich wollte mirim Sommer etwas gutes tun und habe meine uralte Federkernmatratze gegen eine hochwertige Kaltschaummatratze (RG 60, H2) von Ravensberger ausgetauscht. Der Härtegrad sollte zu meinem Gewicht (60 kg ) passen. Nach Wochen starker Rückenschmerzen, uinzähligen Telefonatenüber Einstellungen von Lattenrosten und andere Tippshabe ich die Matratze gegen eine härtere (H3)ausgetauscht und auch einen neuen Lattenrost passend dazu gekauft. Das Ergebnis hat sich leider nur unwesentlich gebessert. Erträglich wird das ganze nur wenn ich dle Matratze ohne Lattenrost auf den Boden lege und das System so "verhärte". Ich habe im Internet jetzt viele Menschen gefunden, die prinzipiell Probleme mit Kaltschaummatratzen haben. Dabei bin ich auch auf das Argument gestoßen,dass weiches, eingebettetes Liegen den nächtlichen Bewegungsdrang stört.Was könnte helfen : Zurück zu Federkern oder vielleicht eine ganz starre Unterlage ? Bin gerade sehr ratlos . Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus.   - Armin
(2015-11-26)  I apapceirte you taking to time to contribute That\'s very helpful. http://gfeorbxo.com [url=http://eaajjxoqtp.com]eaajjxoqtp[/url] [link=http://wnlhkrtb.com]wnlhkrtb[/link]   - Stephen
(2015-11-22)  Learning a ton from these neat aricltes. http://iafxnbohvhq.com [url=http://pitgijpwom.com]pitgijpwom[/url] [link=http://wupbmxlgw.com]wupbmxlgw[/link]   - Anna
(2015-11-20)  RWE Smart Home ist eine Haussteuerung nach Madf und ist weder Zukunftsmusik noch unbezahlbarer Luxus, sdroenn eine benutzerfreundliche Hausautomatisierung ffcr den Haushalt. Sie ermf6glicht die zeitgeme4dfe Haussteuerung von elektrischen Gere4ten und der Heizung. Im Grunde geht es um drei Parameter: Energie sparen, Komfort steigern und sicherer Wohnen.Natfcrlich spielen auch die Anschaffungskosten eine Rolle! Hier haben wir einen Tipp ffcr Sie, der Ihren Geldbeutel weniger belastet: Schauen Sie diese Woche nach unserem !   - Prince
(2015-11-19)  Muito bom Beto. Sem vocea jamais terimaos estes momentos registrados. Espero que a ABES tenha como armazenar este acervo para no futuro relembramos o nosso passado. As coisas boas que estamos fazendo Uma abrae7o, Vitorio.   - Rahul
(2009-11-16)  Hallo Armin,im Internet findet man immer das was man finden möchte... aber zu den Fakten:es gibt genügend Leute für die ein harte, auch sehr harte Matratze die richtige Lösung ist.Das viel Schrott verkauft wird ist auch bekannt, insbesondere wenn da Händler oder Verkäufer zu Werke sind, die vorher erfolglos z.B. Autos oder Versicherungen verkauft haben, sind Beschwerden vorprogrammier. Kaltschaum gilt oder galt als innovatives Material und "zieht" bei den Kunden auch ist die Gewinnspanne hoch, dem Kunden wird viel versprochen und der Kunde kann nur sehr schwer sich von der Nachhaltigkeit der Matratze überzeugen - also muss er oft viel glauben. Dennoch sei hier ausdrücklich gesagt: Es gibt auch sehr gute Kaltschäume bzgl. der Haltbarkeit und Liegeeigenschaften.- Es ist richtig das der Mensch sich bis zu 50 mal nachts im Bett dreht, mir ist jedoch keine Matratze bekannt welche dies beeinträchtigt,bis auf Viscomatratzen die bei niedrigen Raumtemperaturen etwas unnachgiebig sind - "nasser Sand Effekt" - Es gibt Ferderkernmatratzen die so weich und ergonomisch sind, dass man das nur sehr schwer von einer Kaltschaummatratze unterscheiden kann   - Volker
(2009-10-17)  wir sind auf der Suche nach einem unabhängigen Händler der uns bei der Wahl neuer Matratzen und Lattenroste bzw. gesamtes Bett gut und optimal berät. Wir sind bereits bei den verschiedenen Möbelhäusern in der Umgebung gewesen bzw. haben uns schon die verschiedensten Systeme angeschaut.Bei jeder Beratung war das "Eine" System das Beste und alle Anderen schlecht, bei der Nächsten das selbe "Spiel" wieder von vorne. Ich wäre Ihnen für Ihre Hilfe sehr dankbar   - Fischer Dorothea
(2015-11-19)  Der Laden steht jetzt leer weidf man schon, was als ne4chstes reinkommt?Es hiedf ja ein Tierladen und noch ein Laden mit Waren des allte4glichen Bedarfs.   - Eugeniusz
(2009-11-15)  Hallo, Das ist gut und das ist schlecht - genau das ist das Problem, welches den Kunden verunsichert.( Natürlich gibt es auch Matratzen die die Menschheit nicht braucht) Doch kennen wir genügend Häuser die nicht Ihre Mitbewerber schlecht machen, sondern z.B. auf Ihren besonderen Service aufmerksam machen wie z.B.: gibt es Garantien? Umtauschrecht, Lieferservice.geben Sie uns Ihre PLZ und wir helfen Ihnen   - Volker Expertenteam
(2009-09-21)  Hallo Ich habe eine Matratze bei Quelle im angebot gesehenvon Webschatz kostet 179,99euro vorher 359,99 euro,es ist eine 7 Zonen Kaltschaummatratze active hygiene aegis und ist 14 cm hoch ,kann ich diese Matratze unbedenklich kaufen ?weil ich Rückenprobleme habe und auch mit dem Halswirbel bin auch am LW L5S1 Versteift,und mein Mann hat eine Rheumatische erkrankung der Wirbelsäule. für eine baldige antwort wäre ich sehr Dankbar   - Dagmar
(2015-11-26)  That hits the target petfecrly. Thanks! http://xhrsfjj.com [url=http://znkfovvddug.com]znkfovvddug[/url] [link=http://yfsgkj.com]yfsgkj[/link]   - Manoj
(2015-11-24)  You conlud\'t pay me to ignore these posts!   - Gisella
(2015-11-22)  This is just the peefrct answer for all of us http://mslmlpk.com [url=http://nztyaflsyiu.com]nztyaflsyiu[/url] [link=http://ftepcjutr.com]ftepcjutr[/link]   - Molly
(2015-11-19)  Time to face the music armed with this great inirtmaofon.   - Allen
(2009-11-15)  Hallo Dagmar, 14cm scheint etwas dünn zu sein eine komfortable Matratzenhöhe ist 16,17cm - ja die wenigen Zentimeter können den feinen Unterschied machen. Bei Deinen Rückenproblemen raten wir ausdrücklich davor ab, von einem Großversender Matratzen zu beziehen (was jetzt in diesem Fall künftig vmtl. auch nicht mehr geht) Was Du benötigst ist eine fachlich fundierte Beratung vom Fachhändler   - Volker Expertenteam
(2009-08-09)  Hallo! Ich sitze beruflich den ganzen Tag am Computer, meine Frau fährt täglich ca. 500 km Auto.Beide haben wir oft Rückenschmerzen, sind 50 Jahre u möchten uns jetzt einmal wieder vernünftige Matrazen kaufen.Wo bekommen wir eine gute fachliche Beratung? In Kaufhäusern gaht das immer so schnell und auf Verkauf gerichtet.Wir wohnen in 10318 Berlin.   - M.Schöne
(2009-08-15)  Hallo Herr Schöne, nicht nur auf die Matratze sollten Sie achten, sondern auch auf eine Lattenrost. Versuchen Sie es mal bei Sandman´s in Berlin-Schöneberg. Wenn Sie vorher einen Termin vereinbaren, nimmt sich der Händler die Zeit. Sandman`s Geisbergstraße 28 (Ecke Bamberger Straße) 10777 Berlin-Schöneberg Tel: 030 / 30 10 41 77 info@sandman-germany.de www.sandman-germany.de   - Volker
(2009-07-28)  Hallo liebes Expertenteam,   Ich, 26 Jahre, 1,80m groß, 73Kilo schwer mit einem Bandscheibenschaden im Übergang von der Lendenwirbelsäule zur Brustwirbelsäule, Seitschläfer, suche eine neue Matzratze. Ich habe heute auf einer Thermo-Star mit 6cm Thermoschaum gelegen, die sich ganz gut angefühlt hat. Im Internet habe ich nun noch eine sogenannte viscoelastische Kaltschaummatratze gefunden. Ich bin mir nicht sicher, ob das einfach nur verschiedene Marken für den gleichen Typ von Matratze oder komplett verschiedene Matratzen sind. Vielleicht wisst ihr darüber was bzw. ob diese Art von Matratze überhaupt sinnvoll ist. Ich wäre euch auch dafür dankbar, wenn ihr mir einen guten Fachberater für die PLZ 46282 und 50937 hättet. Schon mal ein dickes Dankeschön im Vorraus. Mit freundlichen Grüßen Christoph   - Christoph
(2009-07-29)  Hallo Christoph, wenn du so richtig fachmännisch beraten werden möchtest und zwar nicht von einer Aushilfe oder angelernten Kraft, sondern vom Chef persönlich oder von seiner rechten Hand, dann geht an Herr Herbert Uesbeck in 4872 Billerbeck kein Weg dran vorbei. Es sind zwar ein paar Kilometer aber  es lohnt sich. Wenn du, was empfehlenswert ist, einen Termin vereinbaren möchtest, dann sage es Bescheid. In Kölner Raum haben wir im gehobenen Segment und in einem sehr angenehmen Ambiente Pfannes & Virnich - Herr Pfannes, auch da ist eine Terminvereinbarung dringend notwendig. Und gib uns dazu ebenso vorab Bescheid.   - Volker

 

Surftipp: Talking Characters