Sie fragen - wir antworten

(2011-11-01)  Wir - beide um die 85kg - Bauch- und Seitenschläfer - können uns nicht entscheiden und hätten gerne mal eure Empfehlung. WERKMEISTER \"NAUTISAN 16\" / H4 in 160 x 200 oder ENJOY \"MEDIPLUS PREMIUM\" / H3 in 160 x 200, (2 Kerne, 1 Bezug .. ist das ratsam?) Zwei neue Lattenroste sind ebenfalls nötig. Wir würden gerne das Angebot bei CONCORD kaufen. VITALIS 44 PLUS NV - mit 44 Federholzleisten. Ist es ratsam, viele Holzleisten zu haben oder genügen 28? Meldet euch bitte kurzfristig, wir möchten uns bald entscheiden! Vielen Dank im voraus!   - Tanja
(2012-05-18)  Kurze Rückmeldung. Die Nautisan H4 war uns definitiv zu hart, wir haben sie kulanterweise nach einem Monat umgetauscht. Am letzten Umtauschtag (!!!). Die Trulla hatte erst gesagt, man könne nicht umtauschen!! Als mein Mann dann trotzdem um Tausch des Kaltschaumes bat, gab es keine Probleme! Hätte sie ja angeboten. Hatte sie nicht, ich hatte sie vor dem Kauf danach gefragt. Nun haben wir H3 und sind damit vollkommen zufrieden!!!! Soooo kuschelig, geb ich nie mehr her! Freu!! :-) ..d.h. ich bräuchte noch ein super-flaches, gutes Kopfkissen. Da bin ich noch auf der Suche (Bauchschläfer halt).   - Tanja
(2011-11-12)  Wir haben nun die 160x200 Matratze von WERKMEISTER (\"Nautisan 16\" in H4, extra fest) bestellt und dazu, gemäß Empfehlung der Verkäuferin, zwei, nicht verstellbare, 80er FR6 Lattenroste von RÖWA. Meinen Mann hat die Nautisan am besten gefallen. Die 22cm Höhe der \"ENJOY Mediplus\" hat uns zudem mitsamt des angebotenen Lattenrostes \"Flexomat NV\" ins Grübeln gebracht. Wir haben mit unserem Metallbett nur 4cm Tiefe für die Matratze. Zudem, was soll man von einer Firma halten, die es unter diesem Firmennamen erst 2 Jahre auf dem Markt gibt und von denen man im Internet nichts findet, ausser, dass sie vor Ort Werksverkauf anbieten und ebenfalls versuchen, ihre Matratzen im Werbefernsehen zu veräussern? Wir hoffen, mit der WERKMEISTER und den RÖWA Lattenrosten die richtige Wahl getroffen zu haben und warten gespannt auf die Lieferung der teuren Ware!   - Tanja
(2011-11-05)  Hallo Tanja, bei einer Kaltschaummatratze ist es relativ unbedeutend, ob der Matratzenkern einteilig oder geteilt in einem durchgehenden, gepolsterten Bezug verarbeitet ist. Der Unterschied ist in der Regel nicht spürbar. Diverse Hersteller wie Werkmeister überlassen dem Kunden die Wahl (muss bei der Bestellung angegeben werden). Vorteile bei 2 einzelnen Kernen sind das Handling, unabhängige Austauschbarkeit und individuelle Wahl der Festigkeiten. Das Raumgewicht von Kaltschaummatratzen wird meiner Erfahrung nach überbewertet. Sicherlich dient es als Orientierungshilfe beim Matratzenkauf und informiert über die Haltbarkeit, jedoch ist dieses den Matratzenherstellern hinlänglich bekannt. Bei der Herstellung von Matratzen kann ein hohes Raumgewicht auch zulasten der Humanverträglichkeit der verarbeiteten Materialien bzw. des Komforts führen. Diese Infos sollen Euch zur richtigen Entscheidung verhelfen und sind keinesfalls gegen die mir unbekannte Mediplus gerichtet! Viele Grüße, Jürgen   - Selle Schlafberatung
(2011-11-03)  Hallo Tanja, die Werkmeistermatratze Nautisan 16 stützt den Rücken sehr komfortabel und ist an der Oberfläche auch in den Härtegraden 3-5 angenehm weich gepolstert. Die Körperzonen des Matratzenkernes sind eher unscheinbar und ermöglichen so ein Liegen in Bauchlage ohne das Gefühl des \"Durchhängens\". Ich kann aus zahlreichen Kundenreferenzen nur gutes über die Qualität und den Komfort dieser Matratze berichten. Die Mediplus Premium von enjoy kenne ich leider nicht, wird diese Matratze auch im Fachhandel angeboten? Was die Unterfederungen betrifft, so sind 28 Leisten besser geeignet, da sie mehr stützen und die Gefahr einer \"Hängematte\" eher geringer sein wird. Warum nicht auch die Unterfederung von Werkmeister, der Reguflexrahmen ist das Nonplusultra unter den Lattenrosten und würde den Schlafkomfort erheblich steigern? Viele Grüße aus Münster, Jürgen Selle   - Selle Schlafberatung
(2011-11-03)  Hallo Jürgen, danke für deine Empfehlung. Ja, die ENJOY wird im Bettenfachgeschäft angeboten. Die Beratung war hervorragend. Den Hersteller gibt es seit 2009, der Sitz ist in Büren. Die ENJOY Mediplus Premium hat sogar eine Raumdichte von 60, Höhe 22cm, im Vergleich zur WERKMEISTER Nautisan 16 mit Raumdichte 55. Die Beraterin hat uns empfholen, anstatt einer 160er Matratze, zwei 80er Kerne, mit einem Bezug zu wählen. Würdest du eher eine 160er Matratze nehmen? Wir schauen uns noch einmal die WERKMEISTER im Handel an und auch den von dir angepriesenen Reguflexrahmen. Gruß aus Stuhr, bei Bremen, Tanja   - Tanja

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Antwort an und bestätigen diese mit dem Antwort senden Button.

Ihr Name:
Ihre Antwort:
 
Sicherheitscode:
 zurück