Sie fragen - wir antworten

(2011-01-15)  Hallo, nachdem meine bisher verwendeten und für \"sehr gut\" befundenen Hukla Federkernmatratzen 80x210 (harte Federrate) jetzt ausgedient haben, bin ich auf der Suche nach etwas Neuem. Bedingt durch die Sondergröße und die extreme Vielfalt ist ein Probeliegen vor Ort kaum machbar. Nachdem ich mich im Internet etwas belesen habe, tendierte ich zu einer Benanova Innsbruck bzw. Hukla Magic Night. Nach erster telefonischer Kontaktaufnahme mit einem Fachhändler empfahl mir dieser die Panther - Modelle Terra Spring Plus bzw. Metropolitan (zum Sonderpreis weil sonst schwer vergleichbar), weil er meinte daß vor Allem die Bemanova gerade in Härte \"3\" doch zu wenig federn würde bzw. von hause aus zu straff wäre. Ich weiß, daß natürlich gerade daß Härteempfinden eher subjektiv ist und verlange auch keine Ferndiagnose. Ich wüßte lediglich, ob jemand die die eher negative Einschätzung zur Bemanova (\"zu hart\") teilt bzw. ob die Panther-Modell wirklich sooo gut wie angepriesen sind. Man sagte mir, daß die Marke Panther auch im Hotelgewerbe eingesetzt würde, was zwar für mich noch kein Qualitätsmerkmal aber doch immerhin ein Indiz sein könnte. Ich bin wie gesagt an einer nicht zu weichen, sondern tendenziell eher strafferen Matratze interessiert ( 1,86, ca. 80 kg.) Vielen Dank Thomas   - Thomas Dette
(2011-04-08)  Hallo Herr Dette, mir gings aehnlich, ich wollte eine Kaltschaummatratze kaufen (Testsieger Stiftung Warentest und Oekotest), der Haendler hat sie dann ueberzeugend schlecht gemacht und als alternative eine Panthermatratze angepriesen. Die ist wahrscheinlich sogar tatsaechlich besser, kostet aber 30% mehr weshalb ich mich fuer das Markenprodukt entschieden habe... und ich habe es noch nicht bereut. Schoene Gruesse   - Matratzenmafiosi

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Antwort an und bestätigen diese mit dem Antwort senden Button.

Ihr Name:
Ihre Antwort:
 
Sicherheitscode:
 zurück