Sie fragen - wir antworten

(2010-01-24)  hallo, ich habe eine matratze gekauft (hukla amore, RG 55, 16 cm waterlily luxe kern in 140x200) und möchte vor dem auspacken gerne wissen, ob die lage meiner wirbelsäule in ordnung ist. in fachberatungen wurde mir bei vergleichbaren (jedoch nicht identischen) hukla-matratzen (einmal mit 14 cm waterlily luxe-kern, einmal mit 16 cm waterlily-kern) jeweils eine korrekte liegeposition bescheinigt. nach den fotos zu urteilen, die von mir gemacht wurden, bin ich mir nicht sicher. der schulterbereich scheint hier nicht ausreichend einzusinken und die wirbelsäule biegt sich leicht zum hals hin nach oben, statt gerade zu bleiben. ist das wirklich so, was meinen die experten hierzu? http://img693.imageshack.us/gal.php?g=p1030379e.jpg ein problem, wenn ich die matratze in einer stufe weicher nehmen würde, könnte dadurch aufkommen, dass zwei- oder dreimal die woche eine zweite person im bett schläft... danke für den dringend notwendigen rat! grüße eugen   - Eugen X.
(2010-02-08)  Hallo Eugen, grundsätzlich ist zu sagen, das eine Umstellung der Höhe der Matratze von z.B. 16cm auf 14cm sich erheblich auf das Wohlbefinden des Schläfers auswirken kann. Je hochhubiger eine Matratze ist, desto mehr wird z.B. die Schulter aufgenommen. Doch sollte um optimal liegen zu können ein Lattenrost mit entsprechender Schulterkomfortzone berücksichtigt werden. Im Klartext bedeutet das für Sie, die Matratze und das Unterfederungssystem sollten nie unabhängig voneinander gekauft werden.   - Andreas

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Antwort an und bestätigen diese mit dem Antwort senden Button.

Ihr Name:
Ihre Antwort:
 
Sicherheitscode:
 zurück