Sie fragen - wir antworten

(2016-01-02)  Hallo, wir suchen zwei neue Matratzen (90x200). Ich (m,182cm,86kg, Bauch-/Seitenschläfer (quasi in stabiler Seitenlage schlafend) und meine bessere Hälfte (w, 185cm, 81kg, Rückenschläferin). Haben zur Zeit eine 7 Jahre alte IKEA Memory-Schaum Matratze bei der ich (m) morgens mit Schmerzen im Lendenwirbel aufwache. Haben nun schon einige Beratungen und Probeliegen durch und sind mehr unschlüssig als entschlossen. Bisheriges Fazit: Ich (m) habe mich irgendwie mit relativ festen Matratzen engefreundet, meine Frau eher mit weicheren. Unsere bisherigen Favoriten sind: Brekle LaPur20 in mittelfest, meine Frau selbige Matratze in soft. Bei einem Bettenfachgeschäft wurden und Matratzen angeboten mit der Herstellerkennung \"HM\", wobei anhand des Produktbildes eindeutig der Hersteller \"Werkmeister\" mit den Produkten Nautisan Plus und Natisan Vario zu erkennen waren. Die Werkmeister sollen zusammen 2000 Euro kosten, die Brekle hingegen nur 800 Euro also schon ein ziemlicher Unterschied. Da wir die Matratzen nicht einfach mal umtauschen können (wir wohnen nicht in D) muss also unsere Erste Wahl auch gleich die Richtige sein. Bzgl. der Brekle Matratzen habe ich nun öfters gelesen, dass diese schon nach wenigen Monaten Liegekuhlen aufweisen. Wie wäre Ihr Rat?   - Torsten
(2016-07-29)  Habt ihr euch schon für Matratzen entschieden? Wir haben unsere Matratzen von Selecta (www.matratzen-selecta.at) gekauft und sind sehr zufrieden damit. Die die Auswahl nach Gewicht und Schlafgewohnheiten ist die richtige Matratze leicht zu finden. Die Matratzen waren innerhalb von eine paar Tagen da und 30 Tage Probeliegen gibts auch. Also wenn ihr euch noch nicht entschieden habt, könnt ihr ja mal bei Selecta reinsehen :)   - Anita

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Antwort an und bestätigen diese mit dem Antwort senden Button.

Ihr Name:
Ihre Antwort:
 
Sicherheitscode:
 zurück