Sie fragen - wir antworten

(2012-07-17)  Hallo zusammen, ich besitze die Matratze \"Vitalis Star H2\" und bin damit sehr zufriden, habe ich vor kurzem als Sonderngebot gekauft. Nun habe ich die Matratze einem Freund weiterempfohlen, das Sonderangebot gibt es allerdings nicht mehr. Meine Frage ist nun: inwiefern kann man sich auf Daten wie Material, Härtegrad, Zonenanzahl und Höhe verlassen? Meine Matratze besteht aus Kaltschaum, hat Härtegrad 2, 7 Zonen und ist ca. 20 cm hoch. Wenn man nun eine andere Matratze mit diesem Spezifikationen blind bestellt, kann man dann damit damit rechen, dass der Liegekomfort der beiden Matratzen vergleichbar ist? Viele Grüße, Julian   - Julian Schubert
(2014-07-08)  Hi, auf keinen Fall kannst du dich drauf verlassen. ich hatte eine Matratze mit H2, die war mir viel zu hart....letztendlich hatte ich mir kürzlich eine Matratze (von Otto.de) in Härtegrad 1 bestellt (ca. 23cm hoch) die war dermassen hart, also härter als meine vorherige....habe sie wieder zurückschicken müssen. Also der Härtegrad ist von Firma zu Firma verschieden...es kommt natürlich auf das Körpergewicht drauf an, aber das sagt noch nichts über die Härte oder Weichheit der Matratze aus. Manch einer findet eine Matratze gut, dem anderen ist die zu hart oder zu weich.... so schwer ist es, davon kann ich ein Lied singen....schon 3 Fehlkäufe... jetzt möchte ich mir eine Komfortschaum-Matratze mit Gelschaumauflage bestellen bei schlafwelt.de....so was ähnliches hatte ich schon bei Karstadt ausprobiert. Von Schlaraffia, aber die kostete an die 1000 Euro...kann ich mir nicht leisten...diese Gelauflage ist der Hammer, lässt nach wo sie soll und ist nicht körperwärmeabhängig so wie eine Viscoauflage....einfach mal testen gehen bei Karstadt und dann evtl. bei schlafwelt.de reinschauen....   - isadora

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Antwort an und bestätigen diese mit dem Antwort senden Button.

Ihr Name:
Ihre Antwort:
 
Sicherheitscode:
 zurück